Prometheus QuartettLinksTermine/Kontakt

 Das Prometheus Quartett wurde 1997 in Köln gegründet.
Die Erarbeitung des klassischen und romantischen Streichquartettrepertoires stand für die aus vier Nationen Europas stammenden Musiker hierbei im Mittelpunkt.
Das von den einzelnen Quartettmitgliedern bei namhaften Künstlerpersönlichkeiten (Rudolf Metzmacher, Sandor Vegh, Rainer Moog, Kim Kashkashian, Marina Yashvili, Oleg Krysa, Raphael Davidian u.a.) erlangte Wissen führte rasch zu einer fruchtbaren Symbiose.
Es folgten zahlreiche Konzertauftritte im In- und Ausland. Besondere Höhepunkte bildeten in den Jahren 2005 und 2006 die beiden mehrwöchigen Tourneen in Japan, wo das Ensemble große Erfolge erzielte.
Im Kontrast zum „klassisch-romantischen“ Repertoire sind die Mitglieder des Prometheus Quartetts auch an der Auseinandersetzung mit sämtlichen Stilrichtungen der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts interessiert. So löste beispielsweise die Begegnung mit Werken Astor Piazollas große Begeisterung bei ihnen aus.
Auch bei genreübergreifenden Projekten sind die Musiker gern gesehene Gäste. Sie wirkten bei zahlreichen CD- und Fernsehproduktionen (u.a. mit Joe Cocker, Zuccero, Westlife, den Paveiern und Michelle) mit.







Das Prometheus Quartett sind:

Ljuba Jovanovic (1. oder 2. Violine)
































Alexander Bazhenov (1.oder 2. Violine)



























Valentin Holub (Viola)

































Christoph Corazolla (Violoncello)


Fotos by Thomas Schmidt
Copyright Ljuba